runitec

tecs for pros

Cornelius Boersch

corneliusboerschGoogle Suche nach Cornelius Boersch: ein weitgehend häufig verwendeter Fehler ist die Suche nach Cornelius Börsch. Die korrekte Schreibweise des Namens ist Cornelius Boersch.

Cornelius Boersch ist ein sehr erfolgreicher Unternehmer im Bereich Venture Capital. Seine Unternehmensgruppe hat mit ihrem betriebwirtschaftlichen know how, den Branchenkenntnissen und den weit verzweigten Verbindungen schon vielen Internet Startup Unternehmen erfolgreich Starthilfe geleistet.

cornelius-boerschCornelius Boersch studierte BWL bei der European Business School in Oestrich-Winkel, in Paris und an der University of Colorado. bereits seit 1992 ist Cornelius Boersch als Unternehmer in Deutschland tätig.Parallel zu seinem Studium errichtete er sein erstes Unternehmen, aus dem sich folgend der Smartcard Hersteller und RFID Fabrikant, die ACG Aktiengesellschaft entwickelte. Diese wurde 1999 am Neuen Markt (NEMAX 50) gelistet. 1997 beendete er seine Promotionsschrift zu dem Thema „Genossenschaftsbanken & Venture Capital".

Nachrichten zu dem Thema Cornelius Boersch:

30.10.2020 - Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) wirbt um Verständnis für die drastischen Corona-Auflagen, die vom kommenden Sonntag für weite Teile des öffentlichen Lebens gelten. «Uns ist bewusst, dass die von uns beschlossenen Maßnahmen viele Unternehmen, Einrichtungen und Solo-Selbstständige treffen und verunsichern», sagte der Regierungschef am Samstag in einer Sondersitzung des Landtags in München. - Quelle

20.10.2020 - Der Campingplatz in Durlach öffnet am einundzwanzig. Oktober 2020 erneut für Wohnwagenbesitzer und Zeltgäste. Im Mai 2020 begannen die Baumaßnahmen. nun nähert sich die Reorganisation dem Ende. Kabel mit einer Gesamtlänge von 6 Kilometern wurden verlegt - 700 Meter Wasserleitungen liegen derweil unter der Erde. Am früheren Samstag hat die letzte Baufirma das Gelände verlassen. ka-news.de hat sich vor Ort umgeschaut. - Quelle

16.10.2020 - Im zweiten Quartal hatte Corona noch für tiefrote Zahlen bei Daimler gesorgt, jetzt überrascht der Autobauer mit Zahlen weit über den Erwartungen. Finanzchef Wilhelm sieht den Firma auf dem richtigen Weg. Eine Unsicherheit jedoch bleibt. - Quelle

14.10.2020 - Die Gewerkschaft ver.di setzt ihre Warnstreiks bei kommunalen Verkehrsunternehmen am morgigen Freitag, fünfzehn. Oktober, auch in Karlsruhe fort. Allerdings richtet sich der Streikaufruf nicht an die Mitarbeiter im Fahrdienst. - Quelle

10.10.2020 - Aus noch unbekannter Ursache sind seit Donnerstag etwa 300 Kilogramm des Stoffes Imidazol in den Rhein geflossen. Wie das Chemieunternehmen BASF in Ludwigshafen am Donnerstag berichtete, waren im Auslauf der Kläranlage der BASF erhöhte Konzentrationen von Imidazol. - Quelle

09.10.2020 - Die Landesregierung möchte Unternehmen im Zuge der Corona-Pandemie Erkenntnisse zu Luftreinigern an die Hand geben. Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) regt dazu den Aufbau spezieller Beratungszentren an wissenschaftlichen Einrichtungen und eine praxisnahe Betrachtung über die Effizienz mobiler Luftreiniger an, wie "Stuttgarter Nachrichten" und "Stuttgarter Zeitung" berichten (Samstag). Für das Programm mit dem Titel "Healthy Air Initiative" möchte die Regierung demnach 1,5 Millionen Euro ausgeben. Der Ministerrat soll demnächst darüber entscheiden. - Quelle